Die Stadtverwaltung Gelsenkirchen macht ihre Daten zu einer öffentlichen Angelegenheit. Seit Mai können die Bürger in einem Open-Data-Portal auf verschiedene Datensätze zugreifen. Wissen ist Macht und die Währung unserer Zeit sind digitale Daten. Die Bürger einer Stadt können sich an gesellschaftlichen Diskussionen nur beteiligen, wenn sie gut informiert sind. Es stehen derzeit noch nicht alle Daten der Stadtverwaltung bereit, aber das Angebot soll regelmäßig erweitert werden.

Michael Voregger hat mit Manfred vom Sondern, dem Leiter der Statistikstelle, gesprochen.

Share Button