Dieter Heisig, Georg Kentrup, Peter Rose und Paul Baumann haben ein Konzept für ein soziokulturelles Zentrum in Gelsenkirchen vorgelegt. Damit soll der soziale Arbeitsmarkt für Langzeitarbeitslose wieder auf die Tagesordnung gesetzt werden. Die Idee wollen sie öffentlich diskutieren und es zu einem gemeinsamen Projekt für die Stadtgesellschaft machen. Die Redaktion hat bei Dieter Heisig nachgefragt.

Share Button